website 2.jpg
 

HOTBOX EP

Das sind 7 unterschiedliche Vibes in einer fortlaufenden Erzählung. Das bedeutet jede Menge Hitze und eine klare Haltung gewürzt mit tiefen persönlichen Einblicken. Megaloh nimmt uns mit zurück zu seinen Anfängen und schlägt gleichzeitig den Bogen in die Zukunft.

 

VIDEOS

 
 

21 TOUR FEBRUAR 2021

Megaloh - 21 Tour

Nichts ist beständiger als der Wandel und nichts trifft in diesem Zusammenhang
mehr zu, wenn man auf Megalohs Entwicklung der letzten Jahre blickt.
Flashback Frühjahr 2013: Megaloh veröffentlicht auf dem NESOLA-Label von Max
Herre sein erstes Major-Album „Endlich Unendlich“, das sofort die Top 10 der
deutschen Albumcharts erobert. 2016 das Folgealbum „Regenmacher“, das den
Erfolg des Erstlings mit einer Top 2 Platzierung noch in den Schatten stellt und
Megalohs Ruf als einer der besten MCs des Landes zementiert. Er ist der, auf den
sich alle einigen können. Verehrt von den Fans, respektiert von seinen Peers.
2017 gibt er endlich seinen Lagerjob auf, verinnerlicht die Tatsache, dass Musik ab
sofort seine einzige Karriere sein wird. Er trennt sich von seinen langjährigen
Label- und Management Wegbegleitern. Alles auf Null lautet die neue Devise.
Und er erfindet sich neu, schließt einen Labelvertrag mit Universal und geht die
ersten Schritte auf eigenen Beinen. So fühlt sich Unabhängigkeit an, aber eben
auch die Last, für jede Entscheidung alleine verantwortlich zu sein.

2020 erscheint die Hotbox EP voller Zitate und Widersprüche. Ganz im Jetzt, ohne die

Wurzeln zu verleugnen. Man darf gespannt sein. Eins jedoch ist sicher: Wer den Mann

einmal live gesehen hat weiß, welche Naturgewalt er ist.

Zu jeder Kampagne und darüber hinaus nutzt er unermüdlich jede Option live zu spielen.
Die Konzerte der letzten Jahre, die Festivals und Clubs, haben ihn aber nicht
abgeschliffen - im Gegenteil, sie haben ihn noch hungriger gemacht – die Bühne
und die Verbindung zu seinem Publikum sind seine Lifeline.
Megaloh weiß, wie fragil Erfolg ist. Lang genug hat er das Musikgeschäft skeptisch
betrachtet. Er weiß, dass Albumverkäufe und Streams alleine kein Garant für eine
stabile Karriere sind. Live Perfomances untermauern den Status, bezahlen die
Miete und manifestieren die wahre Größe eines MCs. Er ist dieser MC – der sich
nicht zweimal bitten lässt, der spittet wenn die Anderen keine Munition mehr
haben, der um sein Leben rappt. Man muss ihn sehen, um zu wissen, gegen wen es
all die Anderen hier aufnehmen müssen. Im September gibt es dazu endlich wieder
Gelegenheit.

Tickets ab sofort unter www.megaloh-tickets.de.

 
 
 
 

Booking:
Chimperator Live loesch@chimperator.de

Management:
Deirdre Laughton dl@eskapaden.net
Sophie Raml sr@en4cer.org

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • YouTube
  • SoundCloud